Qualitative Motivforschung


1. Produktanalyse
Manchmal kosten Flops viel Geld: Man entwickelt ein Produkt und es verkauft sich nicht.
Warum? Weil die Menschen es nicht wollen, weil es an ihren Bedürfnissen vorbeigeht und auch eine gute Werbeagentur nicht helfen kann.
Vielleicht sollte man die Kunden ja vorher fragen, was sie denn so wollen? Oft wissen die das aber selbst nicht.
Daher gibt es die Qualitative Motivforschung. Mittels Tiefeninterviews (ein Gespräch, bei dem ich von meinem Gegenüber etwas erfahre, was ihm/ihr selbst noch nicht bewusst ist) und interdisziplinärer/transdisziplinärer Auswertung gelingt es, die Motivstrukturen der Kunden so zu erfassen, dass Flops in Zukunft vermieden werden können.

Details gefällig?    Download Produktanalyse.pdf (121 kB)


2. Blitzlicht
Irgendwas ist faul im Staate Dänemark. Was denkt die Basis? Was wollen meine MitarbeiterInnen wirklich? Folgen sie mir bei meinen Visionen, meinen Entscheidungen, meiner Linie?
Auch hier bietet sich an, die Motivstrukturen der MitarbeiterInnen zu erforschen. Das Ergebnis ist ein Diagnosegutachten, das als exzellente Basis für weitere Schritte dient. Danach ist klar, welche Trainings die Leute tatsächlich brauchen, über was man am nächsten Workshop reden sollte, damit sich etwas zum Positiven verändert, und welches Bild vom Chef die MitarbeiterInnen wirklich haben.
Das „Blitzlicht” ist eine Momentaufnahme, die ideale Grundlage für z. B. eine Leitbildentwicklung – schnell, kostengünstig und je nach Anforderung mittels qualitativer Fragebögen oder Tiefeninterviews durchführbar.

Details gefällig?    Download Blitzlicht.pdf (90 kB)


3. Imageanalyse
Wie und was denken relevante Gruppen über mich und mein Unternehmen?
Hier geht es um die Analyse sozialer Gruppen, bis hin zu einer Gesamtgesellschaft. Qualitative Motivforschung bringt erstaunliche Ergebnisse, die oft zum Augenöffner werden. Wer sein Image verbessern will, sollte zuerst wissen, wie es genau aussieht.

Details gefällig?    Download Imageanalyse.pdf (92 kB)

© guidoschwarz.at 2011 | build with Joomla!